White Widow ist eine sehr bekannte und beliebte Hanfsorte, die aus Indica- und Sativa-Pflanzen gezüchtet wurde (Hybrid). Einzigartig an dieser Sorte, ist die White Widow Wirkung.

Der Name White Widow bezieht sich auf die großen Mengen von weißen Kristallen, die ihre Knospen und Blätter überdeckt. Wenn es Richtung ende der Blüte geht, sieht die Planze so aus, als wäre sie mit Schnee Bedeckt.

White Widow
Ein Headbud der White Widow
Steckbrief
NameWhite Widow
GenetikIndica 60%
Sativa 40%
HerkunftBrasilianische Sativa
Südindische Indica
THC20% – 25%
CBDgering
GeschmackSüß
Kräftig
Fruchtig
Würzig
Citrus
Kiefer
Wirkung Aktivierend
Stark
Energiegeladen
Gesprächig
Euphorisch
Anbau Schwierigkeitniedrig
Blütedauer7 – 8 Wochen
Ertrag pro m2bis 800g Outdoor
bis 500g Indoor

Cannabis-Trennlinie

Anbau

White Widow eignet sich ideal für die Indoor und Outdoor Zucht. Sie zählt zu den pflegeleichtesten Cannabissorten unter allen Sorten. Das Einzige, auf das ihr acht geben solltet, um Grosse Erträge zu erzielen, ist Feuchtigkeit: Gießt sie immer nur in Regelmäßigen Abständen, damit sich kein Schimmel bildet. Wenn ihr draußen Anbauen möchtet, gedeiht sie in warmen, mediterranen Klima am besten, da sie viel Licht benötigt. Das heißt aber noch lange nicht, dass ihr sie nicht auch in kühleren Gegenden wie etwa Frankreich, Deutschland oder den Niederlanden anbauen könnt. Ihr müsst bei dieser Art von Klima, einfach viel wachsamer in Bezug auf die Feuchtigkeit sein, besonders in den letzten paar Wochen vor der Ernte.

Ihre kompakte Form macht die White Widow zu einer sehr dankbaren Pflanze für den Indoor-Anbau. Je nach Anbaumethode könnt Ihr auf einem Quadratmeter zwischen sechs und zehn Exemplare anpflanzen und richtig hohe Erträge erzielen. Haltet am besten eine mittlere Temperatur zwischen 20 und 22 °C.

Indoor Erträge von über 500g pro m2 sind keine Seltenheit. Outdoor können sogar Erträge von über 800g pro m2 oder Pflanze erzielt werden.

Cannabis-Trennlinie

Aroma und White Widow Wirkung

White Widow verströmt ein Zitroniges, frisches Aroma. Ihr Geschmack wiederum ist voller, mit intensiven süßsauren Noten und einem angenehmen blumigen, fruchtigen Unterton. Abhängig vom Strain können auch Duftnoten wie Kiefernholz entstehen.

Die Wirkung von White Widow setzt sofort ein und bewirkt eine Aktivierende und erhebendende Euphorie, die in das übergehen kann, was manche Leute sogar als eine psychedelische Erfahrung bezeichnen. Zu zweit verfällt man schnell in ein Gesprächs-rausch, das sich mit viel Lachen abwechselt. Diese Wirkungen sind White Widows starkem Sativaeinfluss zu verdanken. Die euphorische Sativa-Wirkung verändert sich im Laufe der Zeit zu einer eher lastigen Indica-Wirkung – dem ultimativen Gefühl der Gelassenheit und Entspannung.

Aber aufgepasst! Der THC Anteil kann bis zu 25% liegen, was enorm hoch für eine Cannabis Pflanze ist. Wer sich diese Sorte nicht gewohnt ist, sollte Lieber langsam starten.

White Widow Wirkung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here